Anmelden

Main menu:

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter! Und Sie erhalten aktuelle Infos rund um die BürgerAkademie Bruchsal bequem per eMail. Bitte geben Sie im folgenden Feld ihre eMailadresse ein:


Suche

Letzte Beiträge

News

Exklusivpartner

Volksbank Bruchsal-Bretten eG

Weitere Partner

Schlösser und Gärten Baden-Württemberg
Stadt Bruchsal
Rotary Club Bruchsal-Schönborn

Problematik mit langer Halbwertszeit

Prof. Dr. Joachim KnebelEinige Zeit war es still um die BürgerAkademie Bruchsal. Umso mehr freuen wir uns Ihnen die Fortführung unserer Veranstaltungsreihe im Jahr 2014 anzukündigen. Wie gewohnt erwartet Sie ein aktuelles Vortragsthema, analysiert und referiert von einem angesehenen Fachexperten. Unter dem Titel “Nukleare Panikmache? Atomstrom/Atommüll: Segen – Sorgen – Lösungen” steht der Vortragsabend am Donnerstag, 27. November 2014, 19 Uhr im Bruchsaler Schloss mit Prof. Dr. Joachim Knebel, zu dem wir alle Interessierten herzlich einladen. Mit seinem großem Wissen und seiner langjährigen Erfahrung wird unser Referent dieser Frage auf den Grund gehen.
Beitrag vollständig lesen »

Gehören deutsche Unis zur Weltspitze?

Prof. Dr. Horst Hippler Für die Eröffnungsveranstaltung im Vortragsjahr 2013 konnten wir abermals einen namhaften Referenten gewinnen und dürfen Prof. Dr. Horst Hippler ankündigen, welcher am Donnerstag, 13. Juni 2013, 19 Uhr im Bruchsaler Schloss zu dem Thema “Die deutschen Hochschulen – Weltklasse oder doch nur Mittelklasse?” vortragen wird.
Unser Referent ist seit Mai 2012 Präsident der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) in Bonn. Hippler studierte Physik an der Universität Göttingen und promovierte zum Dr. sc. tech. an der École Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL), Schweiz. Anschließend forschte er am IBM Research Laboratory in San Jose (California, USA) und an der Universität Göttingen, wo er sich 1988 in der Physikalischen Chemie habilitierte.
Beitrag vollständig lesen »

Wir können das Singen nicht lassen

In der bewährten Kooperation mit der Musik- und Kunstschule und der Stadt Bruchsal wird unter der Leitung von Prof. Dr. Johann J. Beichel die dritte Auflage des Volksliedersingens “Es tönen die Lieder…” in der Regie der BürgerAkademie am Donnerstag, 29. November 2012, 19 Uhr im Bruchsaler Bürgerzentrum stattfinden. Auf Bitten zahlreicher Mitsängerinnen und Mitsänger beim ersten und zweiten gemeinsamen Singen, wurde die ursprünglich erst für 2013 geplante Wiederauflage schon für den Herbst 2012 entschieden. Dementsprechend werden vorzugsweise wieder Lieder zur Jahreszeit auf dem Programm stehen und im neuen Liederheft abgedruckt sein.

Beitrag vollständig lesen »

BürgerAkademie unterstützt MuKs


Dank großzügiger Eintrittspenden bei den vergangenen Volksliederabenden konnten die beiden Vorstände der BürgerAkademie, Volksbankdirektor Roland Schäfer und Dr. Johann Beichel, Initiator und Moderator der Veranstaltungen, der Schulleiterin der Musik- und Kunstschule Bruchsal Ulrike Redecker einen Scheck über EUR 2.500 zur Förderung des Singens mit den Allerjüngsten in ihrem Haus übergeben, damit die Singtradition in unserer Gesellschaft Hilfe und Unterstützung erfährt.

Zum bereits dritten Mal heißt es am Donnerstag, 29. November 2012 wieder für alle Singbegeisterten: “Es tönen die Lieder…”.

Vitamine – natürlich gesund?!

Nach den beiden gelungenen musikalischen Veranstaltungsabenden kommt in der Fortsetzung unserer Vortragsreihe nun wieder ein ausgewiesener Experte seines Faches zu Wort. Prof. Dr. Bernhard Watzl wird am Donnerstag, 14. Juni 2012, 19 Uhr im Bruchsaler Schloss zu dem interessanten Thema “Gesundheitliche Bedeutung von Vitaminen in fester, flüssiger und überflüssiger Form” vortragen und erläutern, welche Vitamine uns fehlen oder bei Überdosierung sogar schaden.
Nach dem Studium der Ökotrophologie, der Promotion und Habilitation an der Universität Gießen ist Prof. Dr. oec. troph. habil. Bernhard Watzl nun seit 2009 apl. Professor am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Seit 1993 ist Watzl an der früheren Bundesforschungsanstalt für Ernährung in Karlsruhe, derzeit Direktor und Professor am Max Rubner-Institut, Bundesforschungsinstitut für Ernährung und Lebensmittel, darüber hinaus Leiter des Instituts für Physiologie und Biochemie der Ernährung. Er ist zudem Mitglied des Präsidiums der Deutschen Gesellschaft für Ernährung.

Nähere Informationen über den Ablauf unserer Veranstaltungen, Kartenreservierung, oder eine Anfahrtsbeschreibung finden sie hier.

Bitte beachten Sie, dass der Vortrag aufgrund der großen Nachfrage in den Kammermusiksaal im Seitenflügel des Schlosses verlegt wird.

Und wieder tönen die Lieder…

Nach dem großartigen Erfolg unseres Mitsingprojekts “Es tönen die Lieder…” zu Gunsten der musikpädagogischen Arbeit der Musik- und Kunstschule Bruchsal mit einigen hundert Besuchern und einem phantastischen Spendenergebnis freuen wir uns bereits jetzt auf die Fortsetzung im Frühjahr. Aufgrund der vielen Nachfragen und dem großem Lob wird Prof. Dr. Johann J. Beichel am Donnerstag, 10. Mai 2012, 19 Uhr im Bürgerzentrum Bruchsal abermals als musikalischer Leiter und Moderator fungieren und den Abend zu einem außerordentlichen Erlebnis machen. Neben den Lieblingsliedern aus der ersten Veranstaltung werden passend zur Jahreszeit überwiegend Frühlingslieder auf dem Programm stehen.
Beitrag vollständig lesen »

Zum Vergessen zu wertvoll

Nachdem sich die Badischen Neuesten Nachrichten gemeinsam mit den beiden prominenten Verlagen Reclam und Carus für den Erhalt und die Pflege der Volkslieder engagieren, ist es an der Zeit, diese auch hörbar erklingen zu lassen.
In Kooperation mit der Musik- und Kunstschule Bruchsal plant die BürgerAkademie deshalb ein außergewöhnliches Projekt und veranstaltet unter der Leitung von Prof. Dr. Johann J. Beichel für alle Singbegeisterten, die ebenso daran interessiert sind, den großen Schatz der Volkslieder zu heben und neues Interesse dafür zu wecken, am 17. November 2011, 19 Uhr im Ehrenbergsaal des Bürgerzentrums Bruchsal ein Volksliedersingen unter dem Titel “Es tönen die Lieder…”. Befreit vom belasteten Heimatbegriff aus der unseligen deutschen Geschichte soll eine Auswahl der beliebtesten Melodien vor dem Vergessen bewahrt werden. Die Veranstalter hoffen sehr darauf, dass es auch jüngeren Familien ein Anliegen sein wird, ihren Kindern den herrlichen Schatz unserer Volkslieder, deren Melodien und Texte zu zeigen und gestaltend mitzuerleben.
Zu diesem Zweck wird die BürgerAkademie Bruchsal zusammen mit der Musik- und Kunstschule ein kleines Liederheft erstellen, das einerseits zur Vorbereitung des gemeinsamen Singens, andererseits auch zur Erinnerung und Wiederbelebung der Lieder in den Familien geeignet sein wird.
Beitrag vollständig lesen »

1000 Euro im Monat für jeden, einfach so!

Auch das Vortragsjahr 2011 beginnt traditionell mit einem prominenten Gastreferenten. Der Unternehmer und Visionär Prof. Götz W. Werner wird am Donnerstag, 03. Februar 2011, 19 Uhr im Bruchsaler Schloss zu dem umstrittenen Thema “1000 Euro für jeden” vortragen, sein Modell des bedingungslos garantierten Grundeinkommens vorstellen und über die Durchführbarkeit seiner Vision von sozialer Sicherheit sprechen.
Prof. Götz W. WernerProf. Götz W. Werner, 66, ist Gründer und Aufsichtsrat von dm-drogerie markt GmbH, Karlsruhe.
1973 eröffnete er den ersten dm-drogerie markt in Karlsruhe. Der gute Start und eine kontinuierlich erfolgreiche Entwicklung brachten das Unternehmen zu seiner heutigen Bedeutung. Bereits 1976 wurde das Konzept nach Österreich übertragen. Von dort expandiert dm seit 1990 auch nach Ungarn, Tschechien, Slowenien, Kroatien, Rumänien, Serbien, Bosnien, Bulgarien und in die Slowakei.
Beitrag vollständig lesen »

BürgerAkademie nun schon im fünften Jahr

Auch im neuen und bereits fünften Vortragsjahr dürfen wir in unserer Auftaktveranstaltung einen prominenten Referenten begrüßen: Prof. Dr. Peter Steinbach, einer der renommiertesten Historiker, wird am Donnerstag, 20. Mai 2010, 19 Uhr im Bruchsaler Schloss zu dem Thema vortragen “Wann bricht ein Staat schon mal zusammen?”.
Prof. Dr. Peter SteinbachPeter Steinbach ist Historiker und Politikwissenschaftler. Er lehrt als Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Mannheim. Von 1968 bis 1972 studierte Peter Steinbach an der Philipps-Universität Marburg Geschichte, Philosophie und Politikwissenschaft. Ein Jahr nach dem Staatsexamen wurde er dort im Fach Mittlere und Neuere Geschichte promoviert. Danach ging er als Assistenzprofessor an die Freie Universität Berlin, wo er sich 1979 mit einer Doppelvenia für Neuere Geschichte und Politikwissenschaft habilitierte.
Beitrag vollständig lesen »

Operieren in Afrika

Chefarzt Privatdozent Dr. med. Bernhard RumstadtPrivatdozent Dr. med. Bernhard Rumstadt, neuer Chefarzt im Bereich Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie in der Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal, wird in unserer nächsten Veranstaltung am Donnerstag, 05. November 2009, 19 Uhr im Bruchsaler Schloss zu dem interessanten Thema “Operieren in Afrika” vortragen und aus seinen eigenen Erfahrungen berichten.
Seit nunmehr 10 Jahren fährt Dr. Rumstadt regelmäßig nach Burkina Faso/Westafrika um dort humanitäre Hilfsaktionen durchzuführen. Neben den medizinisch-chirurgischen Hilfsaktionen werden vor Ort ein Farmprojekt, eine Schule, Patenschaften sowie Stipendien zur Weiterbildung afrikanischer Ärzte unterstützt. In dem Vortrag wird Rumstadt über sämtliche Projekte berichten.

Nähere Informationen über den Ablauf unserer Veranstaltungen, Kartenreservierung, oder eine Anfahrtsbeschreibung finden sie hier.

Fängt Kunst an, wo Geschmack aufhört?

In unserer Veranstaltungsreihe wird Prof. Dr. Johann Beichel am Donnerstag, 18. Juni 2009, 19 Uhr im Bruchsaler Schloss zu dem Thema vortragen: “Ist Kunst und Kitsch nur Geschmackssache? Qualität, Originalität, Popularität und “Haben-Wollen”. Beethoven und Heino, Jürgen Goertz und Auguste Rodin.”
Man kann ein Radiogerät ein-, aber auch ausschalten, in ein Konzert gehen oder nicht. Der Kunst im öffentlichen Raum hingegen kann man nicht so leicht entkommen, es sei denn, man meidet diesen Raum, was aber mobile Unfreiheit zur Folge hätte. Wenn wir uns schon mit dieser “Aufdringlichkeit der Kunst im öffentlichen Raum” abfinden müssen, dann empfiehlt es sich für alle Empfindsamen – denen es schwerlich gelingt, derartige Objekte zu ignorieren – nach den Kriterien zu fragen, die einerseits das Kunstwerk interessant machen könnten und die andererseits die politischen Entscheidungsträger veranlassten, dieses und kein anderes Werk eines ambitionierten Schöpfers zu präsentieren.
Beitrag vollständig lesen »

Prominenter Philosoph spricht über Moral

Die Planungen für die Saison 2009 sind abgeschlossen und die Referenten bereits eingeladen. Der Auftakt im vierten Jahr der BürgerAkademie findet am Donnerstag, 19. März 2009 mit einem prominenten Philosophen als Gastreferenten statt: Prof. Dr. Claus Günzler aus Karlsruhe wird zu dem interessanten Thema sprechen: „Das schnelle Leben und die langsame Moral. Zur Erosion der Eigenverantwortung in der Erfolgsgesellschaft.“
Krisenzeiten führen zu Wertbe- schwörungen, so zuletzt angesichts der Finanzmarktkrise im Herbst 2008. Neue Regeln und alte Tugenden sollen weiterhelfen, Ethos und Werte haben Konjunktur. Dies weckt Hoffnungen, klammert aber aus, dass ein multimedial inszeniertes Lebensklima auch weiterhin eher das Gegenteil erzeugt: Tempo vor Gründlichkeit, Werbung vor Wahrheit, Feeling vor kritischer Prüfung – das sind die dominierenden Signale, und sie stehen nicht für Tugenden, sondern für Laster.
Beitrag vollständig lesen »